04.04.01 21:36 Uhr
 23
 

Wirbel um US-Reality "Survivor"

Während den Außenaufnahmen am australischen Great Barier Reef wurden von zwei Mitspielern Korallen als Geschenk für die anderen Mitspieler mitgenommen. Diese seltene Korallenart steht unter Naturschutz.

Nach der Aussendung dieser Folge letzte Woche im US-TV begannen die australischen Behörden sofort mit ihren Ermittlungen.Trotz einer Entschuldigung des Produzenten wurde eine Geldstrafe erhoben.

Die australischen Behörden können eine Strafe von 10.780 $ für jeden der Mitspieler und 55.000 $ für die Produktionsfirma aussprechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: peter-pan
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Wirbel, Reality
Quelle: dailynews.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Herbert Grönemeyer siegt vor Gericht gegen "Bild"-Zeitung
"Mut zur Lücke": Jürgen Vogel macht Werbung für Zahnpflegeprodukte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-CDU-Politikerin Erika Steinbach findet, "Heute Show" diffamiert die AfD
Fußball/Regionalliga:Schwere Ausschreitungen beim Spiel Babelsberg gegen Cottbus
Red-Bull-Chef Mateschitz´ Faktencheck-Projekt trifft bei Medien auf Skepsis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?