04.04.01 21:19 Uhr
 18
 

Türkisches Staatsoberhaupt beinahe von Registerkasse getroffen

In der Türkei hat ein Kleinunternehmer den Regierungschef, Bülent Ecevit, mit einer Registrierkasse beworfen. Sie ging ein paar Meter vor ihm zu Boden.


Dazu kam es aber nur, weil erst sein Blumenladen Pleite ging und er später einen Kredit auf sein neues Café nicht mehr bezahlen konnte. Dies alles wegen der Abwertung der Landeswährung.

Ecevit wird in der Türkei von vielen für die Wirtschaftskrise haftbar gemacht.
Wohl deshalb tickte der gut Mann auch aus und das aus gutem Grund, denn die Währung in der Türkei hat mehr als die Hälfte ihres Wertes eingebüßt.


WebReporter: tenchy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staat, Türkisch, Register, Staatsoberhaupt
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prenzlau: 18-jähriger Syrer wegen Bedrohung angezeigt
Karlsruher Terrorverdächtiger hatte seit Jahren Kontakt zu bekannten Islamisten
Ex-Angeklagter fordert 410.000 Euro Entschädigung vom Land Nordrhein-Westfalen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prenzlau: 18-jähriger Syrer wegen Bedrohung angezeigt
Niedersachsen: 12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht
Schlüsseldienst-Mafia nutzt Notlagen aus - 16,8 Millionen Euro Gesamtschaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?