04.04.01 20:14 Uhr
 42
 

Private Sammlung pharaonischer Werke in Genf

In ihrer 'Bibliotheca Bodmeriana' zeigt die Martin Bodmer-Siftung im Genfer Museum für Kunst und Geschichte eine kleine Privatsammlung ägyptischer Kunst aller Epochen der zurückliegenden 3500 Jahre.

Eines der edelsten Stücke ist ein Totenbuch aus dem ersten Jahrtausend vor Christus; desweiteren Statuen und Papyrus-Exponate.

An der Ausstellung beteiligen sich als Veranstalter noch die Saur Editionen und die Gesellschaft für Ägyptologie Genf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ebendorfer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Genf, Sammlung
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden
"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster