04.04.01 18:49 Uhr
 81
 

Illegaler Prozessor-Deal: 400 Firmen durchforstet - Soko eiskalt

Insgesamt 400 Firmen, Banken und Wohnungen auf der gesamten Erde wurden in den letzten Tagen von der Polizei durchsucht. Das Motiv bei der aufwändigen Aktion war der Handel mit Computer-Prozessoren.

Allein in Deutschland soll sich der Schaden durch den Handel mit CPUs auf mehrere Millionen Mark belaufen.


Die Untersuchen fanden in sage und schreibe elf Bundesländer, sowie in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Tschechien, Österreich, der Schweiz und Frankreich statt. Dabei gab es insgesamt acht Festnahmen.


WebReporter: Luis7Figo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, legal, Deal, Prozessor
Quelle: www.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?