04.04.01 18:37 Uhr
 139
 

Telekom macht sich wegen kostenloser Kurzmitteilungen keine Sorgen

Die Telekom hat sich nun zu dem Bericht geäussert, man würde große Verluste wegen kostenloser Kurzmitteilungen machen. Man sagt, die Verluste bei Telefon- oder Internetanbieter wären nur sehr gering, wenn es überhaupt welche gäbe.

Es macht auch wenig Sinn, das Verfahren von Aron Spohr zu nutzen, da man laut Telekom-Technikern nur maximal 10 Zeichen schreiben kann, und das auch nur bei älteren ISDN Anlagen.


WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telekom, Sorge
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?