04.04.01 15:35 Uhr
 142
 

Hardwareneuheit: Lebendige Maus im Computer?

Der englische Techniker Gary Taylor wollte eigentlich nur einen Computer reparieren. Als er diesen aufschraubte, schaute er in ein kleines Gesicht. Eine Maus hatte sich in einer Ecke zwischen dem Netzteil und einigen Kabeln versteckt.

Diese hatte sich dort ein Nest eingerichtet, einige Kabel durchgenagt und damit einen Kurzschluss auslöste. Nachdem der Techniker sich vergewissert hatte, das er nicht an Halluzinationen litt, befreite er die Maus.

Taylor säuberte den Computer anschließend und dieser war wieder so gut wie neu. Mäuse suchen gerne geborgene und sichere Plätze auf, der Computer schien daher eine gute Wahl zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Descartes
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Leben, Computer, Maus, Hardware
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist
Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?