04.04.01 14:24 Uhr
 112
 

Pokemons schädigen Urteilsvermögen

Ein Pädagogen-Symposium in Kassel, dass sich mit dem Menschenbild in den Medien befasste, hält billige Zeichentrickserien, vor allem die neuesten japanischen für primitiv und schädlich.

Serien wie Pokemon aber auch Tom und Jerry würden in Kindern Freude an Gewalt wecken und somit ihr Urteilsvermögen zwischen Gut und Böse beeinträchtigen. Der Inhalt solcher Serien sei voller Aberglauben und widerspreche jeder humanen Religion.

Besser wäre es, so die Hochscholpädagogen, wenn in der Schule mal wieder ein Gedicht oder Lied gelernt werden würde. Die meisten Schüler könnten eher 10 verschiedene Pokemon-Figuren aufsagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crickmay
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Urteil, Pokémon
Quelle: www.idea.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim ließ sich in OP für Wespentaille Rippen entfernen
Enthüllungsbuch: Prinzessin Diana drohte Camilla angeblich, sie töten zu lassen
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?