04.04.01 14:24 Uhr
 112
 

Pokemons schädigen Urteilsvermögen

Ein Pädagogen-Symposium in Kassel, dass sich mit dem Menschenbild in den Medien befasste, hält billige Zeichentrickserien, vor allem die neuesten japanischen für primitiv und schädlich.

Serien wie Pokemon aber auch Tom und Jerry würden in Kindern Freude an Gewalt wecken und somit ihr Urteilsvermögen zwischen Gut und Böse beeinträchtigen. Der Inhalt solcher Serien sei voller Aberglauben und widerspreche jeder humanen Religion.

Besser wäre es, so die Hochscholpädagogen, wenn in der Schule mal wieder ein Gedicht oder Lied gelernt werden würde. Die meisten Schüler könnten eher 10 verschiedene Pokemon-Figuren aufsagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crickmay
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Urteil, Pokémon
Quelle: www.idea.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sogar R2D2 kam zur Trauerfeier von "Star Wars"-Star Carrie Fisher
Mariah Carey plant Brustverkleinerung
GB: Survival-TV-Show "Eden" abgesetzt - Kandidaten monatelang ahnungslos



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesverwaltungsgericht: EU-Länder sind keine sicheren Staaten für Flüchtlinge
SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?