04.04.01 14:12 Uhr
 243
 

Bestechung, Untreue, Verleumdung - Mannesmann-Arcor im Visier

Für den ehemaligen Chef, der von Vodafone aufgekauften Firma Mannesmann, Esser kommt es immer schlimmer. Nachdem die Staatsanwaltschaft aufgrund von Unregelmäßigkeiten bei Prämien schon gegen ihn ermittelt, folgt jetzt eine weitere Klage.

Diese wurde jetzt durch den Vorstandschef von Vivendi eingereicht. Er will Esser wegen Verleumdung verklagen, da dieser Vivendi eine verleumderische Werbekampagne unterstellt hatte.

Grund für diese Unterstellung sind Passagen aus einem Buch, in dem der Vivendi-Chef Esser bezichtigt, erst mit dem Aufkauf einverstanden gewesen zu sein, nachdem ein grosser Geldfluss stattfand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Visier, Bestechung, Untreue
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?