04.04.01 13:31 Uhr
 12
 

10.000 Mark Belohnung für Hinweise zur Ergreifung der Supermarkträuber

Unsere Bundeshauptstadt erlebt derzeit einen neuen traurigen Rekord: In diesem Jahr wurden bereits 50 mal Lebensmittel- und Einzelhandelsfilialen überfallen. Im gesamten vorigen Jahr waren es 100.

Die Ganoven besuchen die Supermärkte lieber als Banken, weil sie hier viel leichteres Spiel haben. Vor allem Überwachungskameras sind äußerst unbeliebt bei den Herren. Inzwischen ist eine Belohnung von 10.000 DM auf die Supermarkträuber ausgesetzt.

Die Polizei beklagt das äußerst brutale Vorgehen der Räuber. Ein Lieferant, der einen Raub verhindern wollte, wurde mit einem Messer in den Rücken gestochen und schwer verletzt. Wer die ausgesetzte Belohnung verdienen möchte, wählt die 699 38 520.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Robinson2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Supermarkt, Hinweis, Belohnung
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben
Chile: Freund von Arturo Vidals Schwester mit sechs Schüssen in Auto getötet
Mittelmeerroute: NGOs sollen gemeinsame Sache mit Schleppern machen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn
Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben
Auschwitz-Komitee hält Papst-Vergleich von KZ und Flüchtlingscamps für "legitim"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?