04.04.01 13:28 Uhr
 109
 

Er besaß über 20000 Bilder von nackten Kindern

Im August letzten Jahres wurde ein 27 Jahre alter Mann in Österreich wegen dem Besitz von Kinderpornographie verhaftet. Der Mann hatte über 20.000 Bilder von nackten Kindern auf dem Computer, eine der gößten Sammlungen Österreichs.

Der entscheidende Hinweis zur Festnahme kam aus Deutschland. Hier wurde ein User verhaftet, der fast 600 E-Mail-Adressen auf dem Computer hatte, an die er ständig Pornomaterial weitergeleitet hat.

Er selbst bezeichnete seine Tat als eine 'harmlose Geschichte'. Da er aber Reue zeigte und es Interpol nicht gelungen ist, ihm den Handel mit dem Material nachzuweisen, ist er mit einer geringen Geldstrafe von 37.500 Schillingen davongekommen.


WebReporter: RasenderReporter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bild, nackt
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess gegen Herne-Doppelmörder: Opfermutter macht Mutter von Täter Vorwürfe
Urteil: Ordnungsamtsmitarbeiter-Kündigung wegen Lesens von "Mein Kampf" rechtens
Prozess gegen Männer startet, die Fußballer Kevin Großkreutz zusammenschlugen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Konservative Theologen beschuldigen Papst Franziskus der Ketzerei
Bruder von Drogenboss Pablo Escobar fordert eine Milliarde Dollar von Netflix
Berlin: Besetzung der Volksbühne gegen die Gentrifizierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?