04.04.01 10:39 Uhr
 11.160
 

Hacker bringt Telekom und AOL um Millioneneinnahmen

Aron Spohr, der Hacker der 1998 die Zugangscodes von AOL und T-Online knackte, hat einen neuen Coup gelandet: Er entwickelte ein Messenger-System, mit dem man Kurznachrichten austauschen kann - und zwar ohne online zu gehen.

Man muss sich also nicht mehr kostenpflichtig ins Internet einwählen, um E-Mail-ähnliche Nachrichten zu versenden. AOL sieht seinen 'Instant Messenger' bedroht und hat bereits Klage bei der RegTP eingereicht.

Auch die Telekom kann das neue Tool nicht abrechnen - es fallen wirklich keine Gebühren an. Spohr will das Programm bald zum Download anbieten - kostenlos!


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atl24
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Million, Telekom, Hacker
Quelle: www.call-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?