03.04.01 19:47 Uhr
 41
 

Menschenfleisch auf Müllkippe gefunden

Zwei Frauen in Moldawien haben letztens vor einer Metzgerei Menschenfleisch verkauft. Ein Kunde ging zur Polizei und zeigte die beiden an. Als die Polizei die Frauen fragte, woher sie das Fleisch haben, wussten die es nicht mehr.

Da es auch kein Gesetz gegen das Verkaufen von Menschenfleisch gibt, können die Frauen nicht bestraft werden. Man hat allerdings herausgefunden, dass das Fleisch von einer Müllkippe stammte.

Eine Krankenschwester hat es dort hingebracht, anstatt es ins Krematorium zu bringen. Das Krankenhaus kündigte eine Bestrafung der Krankenschwester an, sobald die Polizei mit den Untersuchungen fertig ist


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Studentin vergewaltigt - Notruf von Polizei nicht ernst genommen
Vergewaltigung in Bonn: Polizeileitstelle räumt Fehler beim Umgang mit Notruf ein
Mülheim/Ruhr: Massenschlägerei auf offener Straße



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?