03.04.01 16:50 Uhr
 126
 

Börsencrash: Menschen ohne Aktien werden um ihr Geld gebracht

Wie das Magazin Capital jetzt berichtet, hat die anhaltende Flaute auf dem Börsenparkett auch Auswirkungen auf die sogenannten 'konservativen' Anleger, welche mit einer Lebensversicherung eine 'sichere' Anlage in ihren Händen hatten.

Aufgrund der derzeitigen Situation sind die Versicherer dazu übergegangen, den prognostizierten Sparanteil zu reduzieren, was eine verminderte Auszahlung zur Folge hat. Es ist durchaus möglich, daß die Auszahlung wesentlich geringer als erwartet ist.

Die Versicherer sprechen jedoch von einem ganz "normalen Vorgang", da es sich bei den Beispielrechnungen vor Abschluss nicht um garantierte Werte handelt und man nur einen Blick in die Zukunft wirft.


WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Mensch, Aktie, Börse
Quelle: www.afp.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bitcoin startet erneut, in jetzt regulierter Börse durch, mit 18 850 Dollar
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert
Birkenstock verkauft nicht mehr bei Amazon



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?