03.04.01 16:40 Uhr
 17
 

Rentner besserten sich als Dorgenkuriere die Rente auf

Nach einem Fernsehbericht eines Senders in Italien war ein Gruppe von etwa 10 Rentnern im großen Stil ins Drogengeschäft eingestiegen. Die Rentner arbeiteten für Schickeria die Mafia vom Rom und waren als Drogenkuriere unterwegs.

Wöchentlich reiste die Gruppe aus dem Süden Italiens in die italienische Hauptstadt Rom mit etwa 2 bis 3 Kilo Kokain im Gepäck.

Grund für diesen zweifelhaften Nebenerwerb sei die wohl etwas karg ausfallende Rente gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Agent X
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rentner, Rente
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
China: Frauen bürgen bei Online-Kreditgebern mit Nacktbildern
Schweinfurt: Arbeiter wird von Müllpresse zerquetscht



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?