03.04.01 16:40 Uhr
 17
 

Rentner besserten sich als Dorgenkuriere die Rente auf

Nach einem Fernsehbericht eines Senders in Italien war ein Gruppe von etwa 10 Rentnern im großen Stil ins Drogengeschäft eingestiegen. Die Rentner arbeiteten für Schickeria die Mafia vom Rom und waren als Drogenkuriere unterwegs.

Wöchentlich reiste die Gruppe aus dem Süden Italiens in die italienische Hauptstadt Rom mit etwa 2 bis 3 Kilo Kokain im Gepäck.

Grund für diesen zweifelhaften Nebenerwerb sei die wohl etwas karg ausfallende Rente gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Agent X
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rentner, Rente
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung
Cottbus: Sterbendes Unfallopfer aus Ägypten von Männern angeblich verhöhnt
Soest: Schwarzfahrer treten Kontrolleur brutal zusammen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?