03.04.01 16:17 Uhr
 4
 

Bonner Schauspiel entkommt vorerst Sparmaßnahmen der Stadt

Das Bonner Schauspiel und sein Publikum können vorerst aufatmen. Der neue Spielplan, der ab September beginnt, bleibt vorerst von Sparmaßnahmen der Stadt verschont. Es wird abermals mehrere Erst- und Uraufführungen geben.

Zu den Aufführungen zählen 'Maria Stuart' von Schiller, 'Drei Mal Leben' von Yasmina Reza, 'Carmen' von Bizet und noch viele mehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SaschaStaab
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stadt, Schau, Sparmaßnahme
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UNO: Entwicklungsfortschritt ist aus nichtwirtschaftlichen Gründen uneinheitlich
BND wendet sich gegen türkischen Geheimdienst: Ausspionierte werden gewarnt
Österreich verbietet Koranverteilung und Vollverschleierung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Fußball: Lionel Messi wegen Beleidigung für vier Nationalelf-Spiele gesperrt
FIFA plant Erhöhung der Top-Manager-Vergütung um 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?