03.04.01 15:44 Uhr
 10
 

Sparmaßnahmen der britischen Armee treffen auch die Vierbeiner

Die britische Armee hat etwa 2000 Hunde in ihrem Dienst und diese sind auch von den zunehmenden Sparmaßnahmen betroffen.

Zukünftig wird nicht mehr aus Edelstahl-Näpfen gefressen, sondern nur noch aus ganz gewöhnlichem Plastik. Diese Maßnahme erspart dem Militär einige tausend Pfund schon bei einer einzigen Bestellung von mehreren Näpfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Armee, Sparmaßnahme, Vierbeiner
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?