03.04.01 15:44 Uhr
 10
 

Sparmaßnahmen der britischen Armee treffen auch die Vierbeiner

Die britische Armee hat etwa 2000 Hunde in ihrem Dienst und diese sind auch von den zunehmenden Sparmaßnahmen betroffen.

Zukünftig wird nicht mehr aus Edelstahl-Näpfen gefressen, sondern nur noch aus ganz gewöhnlichem Plastik. Diese Maßnahme erspart dem Militär einige tausend Pfund schon bei einer einzigen Bestellung von mehreren Näpfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Armee, Sparmaßnahme, Vierbeiner
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Virginia: Zwei Frauen mit sechs Kilo Pferdepenissen in Saftbehältern erwischt
Hermes-Bote liefert Paket bei Nachbar "Keine Werbung" ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europapark Rust: Miss Germany 2017 kommt aus Sachsen
USA: Telefon von Adolf Hitler wurde für 243.000 Dollar versteigert
Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?