03.04.01 15:37 Uhr
 15
 

Gesetzesänderung in Thailand soll Korruption vorbeugen

Thailands Politikern wird die Korruption durch eine mögliche Gesetzesänderung erheblich erschwert. Zukünftig sollen nicht nur die Politiker selbst, sondern auch deren Geliebten über das Vermögen eine Aufstellung machen.

Die Vermögensaufstellung wird vor und nach Beendigung des Amtsantrittes erhoben. So will man eine Übersicht bekommen, inwieweit sich das Vermögen geändert hat und kann dann eventuell Korruption ausschließen.

Die Geliebten der Politiker werden durch das neue Gesetz mit eingeschlossen, da viele Funktionäre dazu übergangen sind, 'Schmiergelder' auf deren Konten zu übertragen. Aus diesem Grund ist eine Offenlegung zwingend erforderlich geworden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gesetz, Thailand, Korruption
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?
Hamburg: St. Michaelis lehnt Wohncontainer für Obdachlose ab
Soziale Kälte in Deutschland - fast 300 Menschen erfroren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?