03.04.01 12:55 Uhr
 3
 

Gold-Zack zieht eigene Aktien ein

Die Gold-Zack AG hat über 1,2 Mio. Aktien, die ab dem vierten Quartal 2000 zum Zweck der Kursstabilisierung erworben worden waren, eingezogen und damit das Grundkapital um rund 2 Prozent herabgesetzt.

Die hiermit verbundene Reduzierung der sich im freien Umlauf befindlichen Aktien erhöht die Chancen auf eine nachhaltige Leistungssteigerung, da die eingezogenen Stücke bei steigenden Kursen nicht mehr in den Markt gelangen können.

Mit der Kapitalherabsetzung machte das Unternehmen von einer Ermächtigung der Hauptversammlung im Juni 2000 Gebrauch. Im Einzelnen wurden mit Zustimmung des Aufsichtsrats sämtliche in Eigenbesitz befindlichen 1.238.530 Aktien mit einem rechnerischen Anteil vonjeweils 1 Euro am Grundkapital eingezogen. Das gezeichnete Kapital reduzierte sich dadurch von 63.136.513 Euro auf 61.897.983 Euro. Die Eintragung in das Handelsregister erfolgt Anfang April.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Gold, Zack
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Renten in Ost und West steigen ab Juli 2017
Salzburg testet Verlosung von günstigerem Wohnraum
Porsche-Mitarbeiter erhalten Rekord-Bonus von 9.111 Euro



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?