03.04.01 12:35 Uhr
 56
 

Fehlen einer Eigenschaft beim Autokauf berechtigt zum Umtausch

Aus einem Urteil geht hervor, dass ein Auto, an dem eine zugesicherte Eigenschaft fehlt, einen erheblichen Mangel aufweist. Man hat das Recht auf Rückgabe. Folgender Fall ereignete sich:

Ein Käufer hat sich beim Bestellen des Autos darauf verlassen, dass der Wagen ein Safe-Sicherung hat. Diese war im Prospekt angegeben. Doch die Safe-Sicherung wurde aus dem Programm genommen und ersetzte durch eine Wegfahrsperre.

Die Wegfahrsperre war für das Gericht kein vollwertiger Ersatz, trotz des Vorbehaltes auf Konstruktionsänderungen im Kaufvertrag. Der Kunde bekam sein Geld plus Zinsen und abzüglich 0,67 % je 1000 km Nutzungskosten.


WebReporter: dorisedimarco
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Autokauf, Umtausch, Eigenschaft
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla: Hat der Elektro-Autohersteller noch eine Zukunft?
Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?
Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?