03.04.01 12:35 Uhr
 56
 

Fehlen einer Eigenschaft beim Autokauf berechtigt zum Umtausch

Aus einem Urteil geht hervor, dass ein Auto, an dem eine zugesicherte Eigenschaft fehlt, einen erheblichen Mangel aufweist. Man hat das Recht auf Rückgabe. Folgender Fall ereignete sich:

Ein Käufer hat sich beim Bestellen des Autos darauf verlassen, dass der Wagen ein Safe-Sicherung hat. Diese war im Prospekt angegeben. Doch die Safe-Sicherung wurde aus dem Programm genommen und ersetzte durch eine Wegfahrsperre.

Die Wegfahrsperre war für das Gericht kein vollwertiger Ersatz, trotz des Vorbehaltes auf Konstruktionsänderungen im Kaufvertrag. Der Kunde bekam sein Geld plus Zinsen und abzüglich 0,67 % je 1000 km Nutzungskosten.


WebReporter: dorisedimarco
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Autokauf, Umtausch, Eigenschaft
Quelle: www.auto.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?