03.04.01 09:43 Uhr
 41
 

FIA Präsident ist gegen die Sperrung von Fahrern!

Der FIA Präsident Max-Mosley hat Rubens Barrichello und Ralf Schumacher in Schutz genommen. Er meinte, dass er im Grunde dagegen ist Fahrer bei nicht eindeutigen Unfällen zu sperren.

„Prinzipiell bin ich gegen eine Sperre, da man in der Formel 1 nicht sofort einwandfrei feststellen kann, wer an dem Unfall Schuld hat'. Weiter meinte er, dass man im Fussball besser feststellen kann wer gefoult hat als in der Königsklasse.

'Aus diesem Grund sollte man menschliches Versagen oder Unachtsamkeit auch entschuldigen“. Er möchte aber nicht entschuldigen, dass Rubens zum 3. mal in einen Unfall verwickelt war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dorisedimarco
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Präsident, Fahrer, Sperrung, FIA
Quelle: www.f1welt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?