03.04.01 08:57 Uhr
 11
 

La Silla Teleskop wurde verbessert

First Light hieß es für das La Silla Teleskop sozusagen zum zweiten mal in seiner Existenz. Denn durch eine Erweiterung mit dem sog. TIMMI2, ist es nun in der Lage, im Infrarot-Bereich zu sehen.
Erste Bilder vom Orionnebel überzeugten die Astronomen

Der Orionnebel, besonders sein zentraler Bereich gilt als Sternenwiege. Das interessiert die Astronomen natürlich brennend. Dummerweise bleibt alles vor ihren Blicken verborgen, da die Sternenentstehung innerhalb dichter Staubwolken stattfinden.

TIMMI2 (Thermal Infrared MultiMode Instrument) macht den Staubkokon von jungen Sternen sichtbar. Dieser wird in der Entwicklung des jungen Sternes recht früh abgestossen und ist damit nur nach seiner Entstehung vorhanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Teleskop
Quelle: www.astronews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein
Ältester Mensch stammt vielleicht nicht aus Afrika, sondern Südosteuropa



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Leroy Sané muss wegen Nasen-Operation auf Confed Cup verzichten
Fußball: Gewerkschaft machen vermehrt psychische Probleme bei Spielern Sorgen
Fußball: BVB-Star Shinji Kagawa schreibt bewegenden Blog-Text über Anschlag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?