03.04.01 08:57 Uhr
 11
 

La Silla Teleskop wurde verbessert

First Light hieß es für das La Silla Teleskop sozusagen zum zweiten mal in seiner Existenz. Denn durch eine Erweiterung mit dem sog. TIMMI2, ist es nun in der Lage, im Infrarot-Bereich zu sehen.
Erste Bilder vom Orionnebel überzeugten die Astronomen

Der Orionnebel, besonders sein zentraler Bereich gilt als Sternenwiege. Das interessiert die Astronomen natürlich brennend. Dummerweise bleibt alles vor ihren Blicken verborgen, da die Sternenentstehung innerhalb dichter Staubwolken stattfinden.

TIMMI2 (Thermal Infrared MultiMode Instrument) macht den Staubkokon von jungen Sternen sichtbar. Dieser wird in der Entwicklung des jungen Sternes recht früh abgestossen und ist damit nur nach seiner Entstehung vorhanden.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Teleskop
Quelle: www.astronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?