03.04.01 08:57 Uhr
 11
 

La Silla Teleskop wurde verbessert

First Light hieß es für das La Silla Teleskop sozusagen zum zweiten mal in seiner Existenz. Denn durch eine Erweiterung mit dem sog. TIMMI2, ist es nun in der Lage, im Infrarot-Bereich zu sehen.
Erste Bilder vom Orionnebel überzeugten die Astronomen

Der Orionnebel, besonders sein zentraler Bereich gilt als Sternenwiege. Das interessiert die Astronomen natürlich brennend. Dummerweise bleibt alles vor ihren Blicken verborgen, da die Sternenentstehung innerhalb dichter Staubwolken stattfinden.

TIMMI2 (Thermal Infrared MultiMode Instrument) macht den Staubkokon von jungen Sternen sichtbar. Dieser wird in der Entwicklung des jungen Sternes recht früh abgestossen und ist damit nur nach seiner Entstehung vorhanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Teleskop
Quelle: www.astronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?