03.04.01 00:03 Uhr
 196
 

Wird auch unsere Festplatte bald "vergewaltigt" und "amputiert"? Nein

Wie schon berichtet wurde, wollten die Hersteller von Hardware einen neuen Standard für ATA-Festplatten entwickeln, der nur noch die Speicherung von bestimmten Daten zugelassen hätte. Damit wollte man Raubkopien unterbinden.

Heute trafen sich die Hersteller, um über diesen neuen Standard abzustimmen. Das Ergebnis sieht vor, dass vorerst kein neuer Standard geschaffen wird. Die erforderliche 2/3-Mehrheit wurde bei der Abstimmung deutlich verfehlt.

An dem Treffen nahmen unter anderem Vertreter der folgenden Firmen teil. IBM, Toshiba, Hitachi, Iomega, Microsoft, Apple, Adaptec und noch einige andere. Microsoft stimmte übrigens für den neuen Standard.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Festplatte, amputiert
Quelle: www.theregister.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?