02.04.01 23:57 Uhr
 27
 

Unachtsamkeit forderte dutzende Menschenleben

Unachtsamkeit führte in Kenia zu einem schweren Unfall bei dem zwei Busse in einen Fluss stürzten.

Ein Minibus mit Touristen hatte am Sabakifluss gehalten. Nachdem der nachfolgende Bus ausweichen mußte, prallte er mit einem entgegenkommenden Bus zusammen. Die beiden vollbesetzten Busse stürzten in den Fluß.

Bisher wurden 13 Tote und 22 Verletzte geborgen. Rundfunk und Presse befürchten jedoch eine weitaus höhere Zahl. Krokodile im Fluß erschweren die Bergung der Opfer.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Unachtsamkeit
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Toter Polizist - Verdächtiger S-Bahn-Schubser wieder frei
Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen
Porsches neuer Straßenrennwagen
Köln: Toter Polizist - Verdächtiger S-Bahn-Schubser wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?