02.04.01 20:59 Uhr
 18
 

Weibliche Gefangene gruben Tunnel - und entkamen

Sechs weiblichen Gefangenen glückte es durch einen selbstgegrabenen Tunnel aus einer Strafanstalt in Nepal zu entkommen. Die 6 kommunistischen Rebellinnen planten ihren Ausbruch offenbar schon seit längerer Zeit.

Die Polizei geht davon aus, dass sie mehr als drei Wochen zum Graben des ca. 2,70 Meter langen Tunnels benötigten.
Für gezielte Ablenkung sorgte auch noch eine Explosion in einem anderen Teil des Geländes, die sich während des Ausbruchs ereignete.

Tunnelausbrüche sind in Nepal nichts Ungewöhnliches, wie Zeitungen berichten.