02.04.01 19:32 Uhr
 82
 

Durchbruch in der Medizin: Microchip ersetzt menschliches Auge

An der Universität von California Berkeley haben Wissenschaftler den ersten Erfolg auf dem Weg zum künstlichen Auge verzeichnen können. Sie erkannten, dass das Auge in ca. zehn bis zwölf Outputkanälen die Daten an das Gehirn sendet.

Vor der endgültigen Anfertigung eines elektronischen Auges ist es nötig, diese Informationen zu wissen. Dennoch fehlt ihnen noch ein 'Schaltplan' für das Gehirn, um die Daten auf den richtigen Bahnen ins Hirn zu schicken.

Andere Wissenschaftler der Universität von California Berkeley haben den ersten Mikrochip mit dem Namen Cellular Neural Network (CNN). Zum Einsetzen eines sogenannten bionischen Auges fehlt eben nur noch der oben genannte 'Schaltplan'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Medizin, Auge, Durchbruch
Quelle: warp6.dva.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?