02.04.01 19:06 Uhr
 43
 

Fan Proteste: Schon das Ende bevor es richtig losgeht?

Gerade am letzten Spieltag lief in allen Bundesliga Stadien die Aktion 'Pro15:30',siehe auch SN Berichte. Doch leider scheint die Hoffnung auf neue, beziehungsweise alte Anstoßzeiten sich nicht realisieren zu lassen.

Durch bestehende Verträge und vor allem die hohen Fernsehgelder wird es mit einer einheitlichen Anstoßzeit wohl nichts werden. Wenn es doch so kommen würde, würden die Medien weniger Geld zahlen und die Vereine die Etats senken müssen.

Bislang gibt es lediglich einen Fürsprecher aus den Bundesligavereinen. Manager Rolf Rüssmann vom VfB Stuttgart: 'Eine bemerkenswerte Aktion, die uns daran erinnert, für wen wir spielen'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hastedt
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Ende, Protest, Fan
Quelle: www.weser-kurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eishockey: US-Spieler Sidney Crosby schneidet Gegner mit Schlag Finger ab
Fußball: Hooligans stürmen Rasen und verprügeln Spieler von italienischem Klub
Fußball: Pep Guardiola verbietet Süßigkeiten auf gesamtem Vereinsgelände



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU stoppt Gammelfleisch-Importe aus Brasilien
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf
Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?