02.04.01 20:44 Uhr
 23
 

Mozart wirkt gegen Epilepsie

Mozarts Sonate Köchelverzeichnis 488 hat eine heilende Wirkung auf Epilepsie-Patienten. Nur zehn Minuten der klassischen Musik genügten bei einem Forschungsprojekt, um die Motorik bei Epileptikern entscheidend zu verbessern.

Forscher John Jenkins vom britischen Royal College of Physicians ist davon überzeugt, dass auch andere Musikstücke den Mozart-Effekt haben. 'Auch Werke von Bach haben eine ähnliche Wirkung', erklärt er.

Die Gründe, warum Musik eine so positive Wirkung auf Menschen hat: Beide Gehirn-Hemisphären sind beim Musikhören aktiv. Die rechte Gehirnhälfte verarbeitet Melodie und Klangfarbe, die linke Rythmus und Tonhöhe. Das wirkt offenbar bei Epileptikern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PPH1
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wolfgang Amadeus Mozart, Epilepsie
Quelle: www.pressetext.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
"Amadeus"-Autor und Oscar-Preisträger Sir Peter Shaffer gestorben
Tattoo-Models Brüste schwingen im Takt zu Mozarts "Eine kleine Nachtmusik"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
"Amadeus"-Autor und Oscar-Preisträger Sir Peter Shaffer gestorben
Tattoo-Models Brüste schwingen im Takt zu Mozarts "Eine kleine Nachtmusik"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?