02.04.01 18:47 Uhr
 60
 

Tod auf Standstreifen - Opfer hat Mitschuld

Ein Mann musste wegen einer Panne auf dem Standstreifen parken. Dort wurde er von einem LKW tödlich angefahren. Die Witwe des Mannes wollte Schadensersatz fordern. Aber das Oberlandesgericht hat dem tödlich- verletzten Mann eine Mitschuld gegeben.

Er hätte auf den vorbeifahrenden Verkehr achten müssen. Er hätte sich vor dem heranfahren LKW noch rechtzeitig in Sicherheit bringen können, wenn er auf den Verkehr geachtet hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SommerAndre
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Tod, Opfer, Stand, Mitschuld
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühlheim/Ruhr: Massenschlägerei auf offener Straße
Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?