02.04.01 16:19 Uhr
 2
 

Ameritrade entlässt 7 Prozent der Belegschaft

Wie das Wall Street Journal am Freitag in seiner Onlineausgabe berichtet, hat ein Sprecher des fünftgrößten amerikanischen Onlinebrokers Ameritrade am Freitag bekannt gegeben, dass das Unternehmen weitere sieben Prozent der Belegschaft entlassen will.

Es ist das zweite Mal im laufenden Kalenderjahr, dass Ameritrade Arbeitskräfte entlassen muss. Derzeit beschäftigt das Unternehmen noch 2300 Personen. Von ihnen sollen jetzt 170 entlassen werden, im Januar wurden bereits neuen Prozent der damaligen Belegschaft entlassen. Mit diesen Maßnahmen folgt Ameritrade dem Trend zu Entlassungen, der in der gesamten Onlinebroker- Branche deutlich zu spüren ist. Da sich die Kunden aufgrund der schwachen Aktienmärkte nicht sehr anlagefreudig zeigen, bleiben die Provisionen aus.

Dem Bericht des Wall Street Journals zufolge trat überdies der Präsident und CEO der Onlinebrokerdivision von Ameritrade, Jack McDonnell, bereits vor zwei Wochen von seinem Amt zurück. Ein Zusammenhang mit dem Arbeitsantritt des neuen CEOs von Ameritrade kann nicht ausgeschlossen werden, es konnte aber auch keine Stellungnahme von Ameritrade eingeholt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, 7, Beleg, Belegschaft
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?