02.04.01 14:07 Uhr
 628
 

130 Mark Strafe für 1 Minute Falschparken - Gehbehinderte muss zahlen

In der Stadt Villach hat eine private Parkaufsicht die Kontrolle über das Parken übernommen. Diese Privatfirma nimmt die Parkzeit ganz genau. Wenn man eine Minute länger parkt, muss man schon zahlen.

Eine gehbehinderte Lenkerin wird nun zur Kasse gebeten. Eine Minute falsch parken und eine Summe unglücklicher Umstände kosten ihr nun 130 Mark.

Die Ordnungshüterin, die der gehbehinderten Frau den Strafzettel gab, meinte auf das Argument, dass die Parkzeit nur um eine Minute überschritten wurde, nur: 'Das ist mir egal!'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: icewall
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Strafe, Minute
Quelle: oesterreich.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht