02.04.01 14:07 Uhr
 628
 

130 Mark Strafe für 1 Minute Falschparken - Gehbehinderte muss zahlen

In der Stadt Villach hat eine private Parkaufsicht die Kontrolle über das Parken übernommen. Diese Privatfirma nimmt die Parkzeit ganz genau. Wenn man eine Minute länger parkt, muss man schon zahlen.

Eine gehbehinderte Lenkerin wird nun zur Kasse gebeten. Eine Minute falsch parken und eine Summe unglücklicher Umstände kosten ihr nun 130 Mark.

Die Ordnungshüterin, die der gehbehinderten Frau den Strafzettel gab, meinte auf das Argument, dass die Parkzeit nur um eine Minute überschritten wurde, nur: 'Das ist mir egal!'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: icewall
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Strafe, Minute
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?