02.04.01 13:46 Uhr
 140
 

Er wollte Sex und rief irrtümlich fünfmal bei der Polizei an

Ein verwirrter Freier rief irrtümlich 5mal bei der Polizei an, um sich mit einer Prostituierten zu verabreden.

Der 22-jährige hatte die Nummer mit einer Sex-Hotline in seinem Notizbuch verwechselt.

Nach dem 5ten Mal wurde es den New Yorker Polizeibeamten zu bunt und sie holten ihn einfach vor einem Hotel ab, wo sie sich mit ihm verabredet hatten, um ihn ins Gefängnis zu stecken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleinenase
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Sex
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: OSZE-Beobachter durch eine Mine getötet
Loveparade-Katastrophe kommt nun doch vor Gericht
Tschechischer Ex-Fußballnationalspieler Frantisek Rajtoral beging Suizid



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England kürt N´Golo Kanté zum Fußballer des Jahres
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland
Prinz William und Herzogin Kate sind Fans von TV-Serie "Homeland"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?