02.04.01 13:23 Uhr
 12
 

Busunglück: Mehrere Tote nachdem 2 Busse in einen Fluß stürzten

In Kenia gab es 13 Tote und 22 Verletzte nachdem 2 Busse kollidierten und in einen Fluß stürzten. Die kenianischen Medien gehen aber von weiteren Toten aus.

Der Unfall ereignete sich, als ein Bus einem Kleinbus ausweichen wollte und auf einen entgegenkommenden Bus prallte. Der auf der Straße geparkte Kleinbus stand dort, um den Touristen den Fluß zu präsentieren.

Die Bergungsarbeiten werden verzögert, da es in dem Fluß Krokodile gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Malte01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 15.000-Volt-Leitung landet auf ICE - Fahrgäste saßen stundenlang fest
Neuseeland: Kim Schmitz darf an die USA ausgeliefert werden
Regensburg: Krematorium entsorgte heimlich Leichen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Trotz Tribünen-Sperre waren 350 BVB-Ultras im Stadion
Hamburg: 15.000-Volt-Leitung landet auf ICE - Fahrgäste saßen stundenlang fest
Mord an Kim Jong Uns Halbbruder: Malaysia beruft Nordkoreas Botschafter ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?