02.04.01 12:41 Uhr
 6
 

DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder diskutiert mit der Kirch- Gruppe

DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder diskutiert mit der Kirch- Gruppe wegen der Aktion 'Pro 15.30'. Er versucht mit Vertretern der Kirch-Gruppe eine Möglichkeit zu finden, wie mehr Spiele um 15.30 Uhr stattfinden könnten.

Er schließt aber einen generellen Spielbeginn um 15.30 Uhr aus. Er sagt, dass das Top-Spiel am Samstagabend um 20.15 Uhr wegfallen könnte.

Die Kirch-Gruppe zahlt jährlich 750 Millionen Mark an den DFB.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SommerAndre
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Präsident, DFB, Gruppe
Quelle: www.sat1nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eishockey: US-Spieler Sidney Crosby schneidet Gegner mit Schlag Finger ab
Fußball: Hooligans stürmen Rasen und verprügeln Spieler von italienischem Klub
Fußball: Pep Guardiola verbietet Süßigkeiten auf gesamtem Vereinsgelände



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Trump genehmigt umstrittene Ölpipeline zwischen Kanada und USA
Hamburg: Versuchter Totschlag - 31-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
Fake News fallen in die Kompetenz der Landesmedienanstalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?