02.04.01 11:01 Uhr
 28
 

Quick-Nick schlägt zu, ich bin doch nicht so langsam

Stunden nach dem größten Erfolg in seiner Karriere konnte es Heidfeld immer noch nicht glauben. 'Ich habe meinen dritten Platz immer noch nicht richtig realisiert'. Er hofft aber noch häufiger auf´s Podest zu fahren.

Er widmete den dritten Platz seinem in der letzten Woche verstorbenem Onkel. Heidfeld über seine Kritiker: 'Das Ergebnis zeigt, dass ich doch nicht so langsam bin, wie manche im Vorjahr behaupteten'. 'Jetzt machts natürlich Spaß'.

Gegenüber den Kritikern freut sich Peter Sauber über die Fahrerwahl. 'Genugtuung haben wir bereits nach unseren guten Platzierungen in Melbourne empfunden. Jetzt haben wir die Gewissheit, die richtige Wahl getroffen zu haben.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dorisedimarco
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Nick
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht