02.04.01 08:16 Uhr
 2
 

CinemaxX: Verlust im Rumpfgeschäftsjahr 2000

Die CinemaxX AG wird aufgrund der unerwartet deutlichen Besucherrückgänge in der zweiten Hälfte des letzten Jahres für das Rumpfgeschäftsjahr 2000 einen Verlust aus dem operativen Geschäft in Höhe von rund 11,9 Mio. Euro verzeichnen.

Außerdem belasten außerordentliche Maßnahmen in Höhe von rund 14,9 Mio. Euro zusätzlich das Ergebnis. Die einmaligen Aufwendungen stehen in engem Zusammenhang mit einem konzernweiten Restrukturierungs- und Kostenoptimierungsprogramm, das im letzten Jahr auf allen Ebenen des Unternehmens eingeleitet worden war.

CinemaxX wird sich künftig auf das Inlandsgeschäft und die Festigung der Marktführerschaft in Deutschland konzentrieren, so Vorstand Hans-Joachim Flebbe. Für die Auslandsexpansion strebt das Unternehmen eine Neuausrichtung an und stehe deshalb in Gesprächen mit strategischen Partnern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?