02.04.01 02:33 Uhr
 40
 

SGI´s neuer Supercomputer verwendet Linux und den Itanium

Die neue Origin 3000er Serie von SGI läuft mit nur einem Betriebssystem für den ganzen Cluster. Dies heisst im Moment Irix, aber bald ist es Linux. Bei dem jetzt in Betrieb gegangenen Modell 3800 sind 512 hauseigene MIPS CPUs eingebaut.

Bei den Nachfolgemodellen sollen bis im Juni sogar 1024 von Intel´s Itaniums Verwendung finden. SGI hat im Betriebssystem bestimmte Anpassungen vorgenommen um z.B. die NUMA Speicher Architektur zu realisieren.

Der Kunde für das aktuelle Modell ist die NASA. Sie will damit Strömungsberechnungen durchführen und den Ursprung des Lebens simulieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alexstohr
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Linux
Quelle: news.cnet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Campino findet Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Fußball: Wolfsburger Frauenteam darf wegen Relegation der Männer nicht feiern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?