01.04.01 21:06 Uhr
 30
 

Zuschauer bei Pferderennen fast tödlich verletzt

Ein 34-jähriger Mann aus Dinslaken wurde bei einem Pferderennen fast tödlich verletzt. Im dritten Rennen der Veranstaltung ist der Jockey Frank Kelm mit seinem Pferd Marcus Crowe gestürzt.

Anschließend rannte der Wallach ungesteuert über die Piste. Als Zuschauer den Wallach stoppen wollten, löste sich ein Sulky und flog ins Publikum. Ein Mann wurde am Kopf getroffen und schwebte am Tag danach noch immer in Lebensgefahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Zuschauer, Pferd
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp will angeblich Joe Hart als Liverpool-Torwart
Fußball: BVB-Chef hat Bayern-Präsident "Uli Hoeneß nicht vermisst"
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweinfurt: Ermittlungskommission wegen vieler Straftaten von Asylbewerbern
Befürchtung
Trump sprach böse über Kristen Stuarts Privatleben: Nun redet Sie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?