01.04.01 21:06 Uhr
 30
 

Zuschauer bei Pferderennen fast tödlich verletzt

Ein 34-jähriger Mann aus Dinslaken wurde bei einem Pferderennen fast tödlich verletzt. Im dritten Rennen der Veranstaltung ist der Jockey Frank Kelm mit seinem Pferd Marcus Crowe gestürzt.

Anschließend rannte der Wallach ungesteuert über die Piste. Als Zuschauer den Wallach stoppen wollten, löste sich ein Sulky und flog ins Publikum. Ein Mann wurde am Kopf getroffen und schwebte am Tag danach noch immer in Lebensgefahr.


WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Zuschauer, Pferd
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: DFB macht Vatutinki zu WM-Quartier der Nationalmannschaft
Verblödung im Fußball? Sami Khedira kontert Nils Petersens Aussagen
Fußballstar musste bei Go-Kart entscheiden, ob er Alonso oder Kuyt umfährt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?