01.04.01 21:06 Uhr
 30
 

Zuschauer bei Pferderennen fast tödlich verletzt

Ein 34-jähriger Mann aus Dinslaken wurde bei einem Pferderennen fast tödlich verletzt. Im dritten Rennen der Veranstaltung ist der Jockey Frank Kelm mit seinem Pferd Marcus Crowe gestürzt.

Anschließend rannte der Wallach ungesteuert über die Piste. Als Zuschauer den Wallach stoppen wollten, löste sich ein Sulky und flog ins Publikum. Ein Mann wurde am Kopf getroffen und schwebte am Tag danach noch immer in Lebensgefahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Zuschauer, Pferd
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"