01.04.01 20:52 Uhr
 3
 

20.000 Seevögel und Fischbestände der Ostsee bedroht

Die Menge des aus dem Tanker Baltic Carrier geflossenen Schweröls wurde nach oben korrigiert. Jetzt wird von 2.700 Tonnen gesprochen. Greenpeace rechnet nun damit, dass das Öl auch für Mecklenburg-Vorpommern gefährlich werden kann.

Bislang wurden 2.000 tote Tiere gefunden, aber die Zahl könnte sich in den nächsten Tagen auf 20.000 erhöhen.
Das Öl stellt eine große Gefahr für Durchzugsgebiete von Enten und Gänsen und Laichgebiete von Heringen dar.

200 dänische Einsatzkräfte und hunderte Freiwilliger kämpfen gegen die Verschmutzung von 14 Kilometern der dänischen Küste.
Deutsche und dänische Schiffe haben bereits 1.100 Tonnen Öl von der Wasseroberfläche abgesaugt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kai Behn
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fisch, Ostsee
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?