01.04.01 20:08 Uhr
 23
 

Fans entscheiden sich für Samstag: Kritik an Initiative "Pro15:30"

Michael Meier, Manager des BVB, kritisiert die Faninitiative Pro15:30. Die meisten Fans nähmen nur daran teil, weil sie einfach dazu gehören wollen. Gerd Niebaum, Präsident des selben Klubs, hingegen zeigt sich solidarisch mit den protestierenden Fans.

Die Radioshow 'Heute im Stadion' (Samstag 15:03-17:59, Bayern 1) richtete einen TED zum Thema '15:30-Spiele' ein. Ergebnis: 96,4% wollen keinen 'Salamispieltag'.

Kalle Rummenigge macht die UEFA für das Chaos verantwortlich. Man lebe schließlich nicht in einer Oase, sondern muss sich an Europa anpassen. Die Initiative Pro15:30 fordert die Abschaffung der Sonntagsspiele sowie des Samstagabendspiels.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Kritik, Initiative
Quelle: www.bundesliga.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Regionalliga:Schwere Ausschreitungen beim Spiel Babelsberg gegen Cottbus
NHL-Playoffs: Leon Draisaitl siegt mit den Edmonton Oilers weiter
FC Bayern: Hoeneß ist angefressen - Nur ein Titel müsse Ausnahme bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?