01.04.01 09:18 Uhr
 55
 

Schwerer Pitbull-Angriff in Augsburg

Wieder sind ein kleines Kind und seine erwachsene Schwester tragische Opfer eines Kampfhund-Beissanfalls geworden. Zwei Pitbullmischlinge, die nicht unter die Kampfhundeverordnung fallen, stürzten sich unvermittelt auf die beiden Mädchen.

Ein Nachbar reagierte kurzentschlossen, rief die Polizei, welche dann die beiden Hunde erschoss. Das kleine Mädchen wurde im Gesicht gebissen, die 24-jährige Schwester in den Oberarm und in eine Hand.

Ihr wurden durch die scharfen Zähne eines der beiden Tiere eine Fingerkuppe abgetrennt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ranata
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angriff, Augsburg, Pitbull
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane