01.04.01 09:18 Uhr
 55
 

Schwerer Pitbull-Angriff in Augsburg

Wieder sind ein kleines Kind und seine erwachsene Schwester tragische Opfer eines Kampfhund-Beissanfalls geworden. Zwei Pitbullmischlinge, die nicht unter die Kampfhundeverordnung fallen, stürzten sich unvermittelt auf die beiden Mädchen.

Ein Nachbar reagierte kurzentschlossen, rief die Polizei, welche dann die beiden Hunde erschoss. Das kleine Mädchen wurde im Gesicht gebissen, die 24-jährige Schwester in den Oberarm und in eine Hand.

Ihr wurden durch die scharfen Zähne eines der beiden Tiere eine Fingerkuppe abgetrennt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ranata
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angriff, Augsburg, Pitbull
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)
London: Vor dem Parlament ist es zu Schüssen gekommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Frisurentrends 2017: Clavi-Cut und Trendfarbe Blond
Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?