01.04.01 00:22 Uhr
 67
 

dpa kann über Aprilscherze nicht lachen

Bereits am 27.03.2001 wurde die dpa mit dem ersten Aprilscherz dieses Jahres irritiert.
Vier Stunden lang verbreitete sie eine Meldung über den sensationellen Fund von zwei Schülerinnen bei einem Museumsbesuch.

Wie in jedem Jahr werden die Mitarbeiter von dpa von ihrer Leitung um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten, aber immer wieder werden sie reingelegt.

Oftmals werden die Meldungen auch von mehreren Stellen bestätigt, so daß die dpa sich außerstande sieht, alle Gags rauszufiltern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: dpa
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schleswig-Holstein: Hirsch findet neues Zuhause bei Rinderherde
Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schleswig-Holstein: Hirsch findet neues Zuhause bei Rinderherde
Heidelberg: Auto rast in Fußgängergruppe - Ein Toter und Verletzte
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?