31.03.01 22:16 Uhr
 15
 

Zoos fordern Recht auf MKS Impfung

Die EU-Kommission sieht für Zootiere wie Elefanten oder Zebras keine besondere Gefahr, an der Maul- und Klauenseuche zu erkranken, weil die Zoos nicht im ländlichen Raum lägen, sondern in Städten.


Die Zoos selber sehen das anders. Sie gehen zum Beispiel von der Gefahr aus, dass Zugvögel den Virus übertragen können.
Auch die Stadt Karlsruhe fordert eine Impfung für Zootiere.


In Europa gibt es ein generelles Impfverbot. Lediglich in Ausnahmefällen werden Notimpfungen von der EU erlaubt.
Inhalt des Verbotes sind eigentlich 'Nutztiere', aber durch das generelle Verbot sind auch Zootiere eingeschlossen.


WebReporter: Kai Behn
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Recht, Impfung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?