31.03.01 21:12 Uhr
 41
 

Aktive Gehirne sind unempfindlich gegen Schwermetalle

Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass aktivere Gehirne vor den schädlichen Folgen von Schwermetallvergiftungen schützen können.

Getestet wurde dies an Ratten. Den Tieren wurde bleihaltiges Trinkwasser verabreicht. Die eine Hälfte wurde alleine gehalten, die andere mit ihren Artgenossen zusammen.

Die Ergebnisse zeigten, die, die mit ihren Artgenossen zusammenlebten und ihr Gehirn dadurch mehr anstrengen mußten, haben ein besseres Lernvermögen .


WebReporter: baggira
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gehirn
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?