31.03.01 21:07 Uhr
 31
 

Riesiger Sonnenfleck: Möglicher Ausfall mehrerer Satelliten

Schon seit 10 Jahren hat man einen solchen Sonnenfleck nicht mehr gesehen. 13mal könnte man in ihm die Erde ausbreiten. Nun haben Forscher Angst, er könnte mehrere Satelliten außer Kraft setzen, da solche Flecken magnetische Sonnenwinde verursachen.

Der Fleck lässt sich ohne besondere Apparaturen erblicken, dennoch wird davon abgeraten, mit bloßem Auge in die Sonne zu sehen. Momentan lassen sich in Finnland und Alaska die Polarlichter als Begleiterscheinung dieser magnetischen Winde beobachten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sonne, Satellit, Ausfall
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?