31.03.01 20:35 Uhr
 35
 

Anti-Bier-Streik war von Erfolg gekrönt

Neuseeland: Die Einwohner von Greymouth, einer der wichtigsten Städte an der Westküste des Landes, wollten es nicht glauben, 'ihre' 120 Jahre alte Brauerei sollte weg.

Die Betreiber der Brauerei DB hatten beschlossen, die Traditionsbrauerei in einen anderen Ort zu verlegen. Das ließen sich die Bürger nicht gefallen. Fünf Tage lang trank niemand im Ort einen Tropfen Bier, ein Riesenverlust für die Brauerei.

Am Ende entschieden die Betreiber alles beim Alten zu lassen. Wie der Bürgermeister von Greymouth, Kevin Brown, erklärte, war der öffentliche Druck ausschlaggebend für die Entscheidung die Brauerei nicht zu verlegen.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Erfolg, Streik, Bier
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Dortmund: Mann überfällt Polizist in Zivil
München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?