31.03.01 17:43 Uhr
 100
 

Zöllner hatte Pech, da er von der Kontrolle nicht verschont wurde

Ein britischer Zöllner wurde mit sieben Kilogramm Heroin am britischen Bahnhof Waterloo erwischt. Das Kokain hätte einen Marktwert von 1,5 Millionen DM.
Er hätte aber locker 12,7 Millionen daraus machen können.


Das Kokain schmuggelte er gut versteckt im Gepäck mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tenchy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kontrolle, Pech
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Islands Präsident für ein Verbot von Pizza Hawaii