31.03.01 15:18 Uhr
 16
 

Ärzte helfen Zuckerkranken zu wenig

Folgenschwere Defizite in der Versorgung von Zuckerkranken bescheinigt ein Gutachten der Uni Bremen jetzt den Ärzten. So werden besonders Menschen die an dem sogenannten 'Alterszucker' leiden zuwenig über die Krankheit informiert.

Nicht einmal jeder 5 Patient wurde über sogenannte Patientenschulungen informiert. Die Ärzte würden kaum das Augenmerk der Patienten auf die so wichtige Eigenkontrolle der Blutzucker-Werte lenken.

Zuckerkranke erleiden durch diese Nachlässigkeiten der Ärzte in den meisten Fällen schwere Folgeerkrankungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Zucker
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?