31.03.01 13:41 Uhr
 53
 

Ulrikes Mörder: Er tötete sie nach einer vorzeitigen Entlassung

Stefan J.(25) ermordete Ulrike zu einem Zeitpunkt wo er sich eigentlich noch in Haft hätte befinden müssen. Erst eine vorzeitige Haftentlassung auf Bewährung hat diese Tat möglich werden lassen.

Nach Aussage einer Sprecherin der Staatsanwaltschaft hatte sich J. so unauffällig verhalten, dass man eine Strafaussetzung verantworten könne. Jetzt schließe man allerdings nicht aus, dass er sich verstellt habe.

Wann es zum Prozeß gegen J. kommt, steht noch nicht fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mörder, Entlassung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Messerattacke auf Polizisten: Hohe Haftstrafe für Safia S. gefordert
NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?