31.03.01 13:24 Uhr
 19
 

Nepals Regenwald soll durch Wasserkraftwerk geschützt werden

Der Steigungsmonsun verursacht in Nepal, das am Fuße des Himalaya-Gebirges liegt, einen Niederschlag von fünf m/Jahr. Grund genug, ein Wasserkraftwerk in den Dschungel zu pflanzen. Es gibt aber noch einen weiteren Grund, das Kraftwerk zu bauen:

Der Monsun zerstört mit seinen Überschwemmungen den kostbaren Regenwald. Ein Kraftwerk könnte hier als Regulator fungieren. Die Entscheidung, einen Staudamm in das kleine asiatische Land zu stellen, wurde nicht im Alleingang beschlossen:

Die Meinung der Bevölkerung zählt. Die Dörfer finanzieren das Projekt mit, erhalten den gesamten Gewinn und unterhalten das Bauwerk. Das wichtigeste Ziel des Kraftwerkbaus ist allerdings, den Brennholzverbrauch für die Stromerzeugung zu reduzieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Regen, Nepal, Regenwald, Wasserkraftwerk
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Flugpassagier hatte lebenden Riesenhummer im Gepäck
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben
Angela Merkel lehnt "Ehe für alle" nicht mehr kategorisch ab: Gewissensfrage


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?