31.03.01 13:24 Uhr
 19
 

Nepals Regenwald soll durch Wasserkraftwerk geschützt werden

Der Steigungsmonsun verursacht in Nepal, das am Fuße des Himalaya-Gebirges liegt, einen Niederschlag von fünf m/Jahr. Grund genug, ein Wasserkraftwerk in den Dschungel zu pflanzen. Es gibt aber noch einen weiteren Grund, das Kraftwerk zu bauen:

Der Monsun zerstört mit seinen Überschwemmungen den kostbaren Regenwald. Ein Kraftwerk könnte hier als Regulator fungieren. Die Entscheidung, einen Staudamm in das kleine asiatische Land zu stellen, wurde nicht im Alleingang beschlossen:

Die Meinung der Bevölkerung zählt. Die Dörfer finanzieren das Projekt mit, erhalten den gesamten Gewinn und unterhalten das Bauwerk. Das wichtigeste Ziel des Kraftwerkbaus ist allerdings, den Brennholzverbrauch für die Stromerzeugung zu reduzieren.


WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Regen, Nepal, Regenwald, Wasserkraftwerk
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?