31.03.01 11:40 Uhr
 50
 

Jugendliche wollten wissen was man beim Morden fühlt

Cadiz/Spanien: Das Jugendstrafgericht in Cádiz hat zwei Mädchen im Alter von 17 und 18 Jahren wegen Mordes an einer Klassenkameradin zur Höchststrafe von acht Jahren Jugendarrest verurteilt.

Die Mädchen hatten gestanden, am 26. Mai letzten Jahres in San Fernando (Provinz Cádiz) die gleichaltrige Clara García auf ein einsames Feld gelockt und bestialisch ermordet zu haben.

Als Tatmotiv hatten die Mädchen angegeben, wissen zu wollen, was man dabei fühle. Außerdem hätten sie durch die Tat berühmt werden wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Morden
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?